Mushing Ljungdalen


Unser Ziel ist der Aufbau von nachhaltigem , sozialem Naturtourismus


Wir haben zwar verschiedene Motivationen und Ansichten zum Schlittenhundesport,

uns eint aber die Sorge um die zukünftige Entwicklung des Tourismus und deren Auswirkung auf unsere Dorfgemeinschaft.

Deshalb versuchen wir gemeinsam mit dem Skoterclub, der Jagdgemeinschaft, den Rentierzüchtern und dem Verein für Tourismusentwicklung ein Konzept zum Schlittenhundetourismus in Ljungdalen aufzubauen.

Es geht aber nur, wenn sich die "Gastmusher" an die Trailregeln halten und auf negative Hinweise zum Hundeschlittenfahren reagieren.

 Ebenfalls sollten seriöse Musher beim Hundehandling Rücksicht auf die Ruhezeiten der Ortschaft nehmen.


Da wir mit gemischten Gefühlen eine Zunahme des Tourismus einschliesslich der Hundegespanne zur Kenntniss nehmen,

wollen wir Euch " etwas an unseren Erfahrungen "  teilnehmen lassen.


 

Was ändert sich gerade ! 

 Ein neues Konzept des Skotertourismus.

Zusammenlegung Skoterclub Funäsdalen / Ljungdalen.

Die Geschwindigkeit des Strassenverkehrs.

Das Schneemobilverhalten vom Touren- zum Funsport.

 Die Akzeptanz des Ortes den Hundegespannen gegenüber

wird schlechter durch zuviel negativ gemachte Erfahrungen.

 

Was wird kommen ?

 Die Überalterung des Ortes.

Der Nationalpark Vålådalen-Sylarna-Helags.

Der Klimawandel und dessen Auswirkungen.

 Die Zunahme des Wintertourismus.

 


Das Touristenbüro und der Verein für Tourismusentwicklung stehen dem Schlittenhundetourismus positiv zur Seite.

Die Ortschaft und der Skoterclub Ljungdalen verhalten sich Hundegespannen gegenüber neutral.

 

Die Ljungdalener bitten uns ," Ihre Haupt-Auffahrt " (Pilgrimsled bis Öjön) ins Fjäll nicht zu benutzen.

!!!! - Sie möchten  e i n e n  Trail Hundegespannfrei -  !!!!

 Hundekot der Kurzzeitgäste waren das ständige Problem

- Kinder werden dort auf Schlitten / Ski mit dem Schneemobil hinaufgezogen,

- Eisangler sind verärgert wenn ihre Ausrüstung im Skoterhänger voller Hundescheiße ist,

- auch sollen begleitende Jagdhunde auf einem Trail frei nebenher laufen können, ohne Hundegespanne anzutreffen.

 

--- Leider keine Einsicht der " Kurzzeitmusher " es wurde der Bitte den Hundekot aufzusammeln nicht nachgegangen  ---

--- Deshalb wird dieser Trail 2018 für Hundegespanne geschlossen ! ---

 

Wir arbeiten durch Beschilderung der Trails und Straßen sowie Kontakte zu den Verantwortlichen 

weiter an der Sicherheit unserer Hunde und an der Akzeptanz der Schlittenhunde auf den Trails.

Dieses sollte durch euer verantwortliches Verhalten als Musher unterstützt werden.

Gruß und Danke für euer Verständnis

Gruppe Mushing Ljungdalen


Kontakt zu Mushing Ljungdalen - in deutsch

Brauchst Du dringende Hilfe ?   Dann kontakte Ingo, den Guide von Helags - Husky

Nur im Notfall ! ---- Handy : 0046 762 566 239

sonst bitte


In eigener Sache : 

Leider habe ich zwei auf Dauer geschädigte Hunde durch Fremdverschulden.

Basso 3 Jahre wurde durch einen zu schnell fahrenden Skoter angefahren.

Charlie 10 Jahre duch beissendes Hundeteam auf einer Abfahrt verletzt.

Meine Toleranzgrenze ist nun erreicht. 

Zukünftige Fehlverhalten dieser Art werden von mir zur Anzeige gebracht.  

Gruß Ingo : Guide von Helags Husky